Berliner Filiale bezieht neue Räume nach Brand!

Nach einem Brand am 02. Juni 2010 in einem Wohn- und Gewerbehaus am
Paul-Lincke-Ufer 7 bezieht die Berliner Filiale des LESERKREIS DAHEIM neue Räume in der Colditzstraße 28 in Berlin Tempelhof.

Das Feuer, dass im Dachstuhl des Vorderhauses ausgebrochen war, ließ die Büro- und Lagerräume der Berliner Filiale zwar von Brand- und Löschwasserschäden unversehrt, doch durch den Feuerwehreinsatz und die, im Vorderhaus, benötigte Grundsanierung war der
Weg zur Filiale im Hinterhof abgeschnitten.
Kurzfristig wurden provisorische Lagerräume bezogen, um die Belieferung der Kunden weiterhin gewährleisten zu können. Relativ bald war klar, dass auf Grund der Sanierungsarbeiten auf mittlere Sicht eine Zufahrtsmöglichkeit für LKW´s nicht möglich war und deshalb nach einem neuen, dauerhaften Standort gesucht werden muss. Nach einer Reihe von Immobilienangeboten entschieden sich Klaus Pobering, der langjährige Berliner Filialleiter, und die Hamburger Zentrale für eine 568 qm große Hallenfläche in Tempelhof. Damit steht der Filiale nicht nur eine größere Lagerfläche als bisher zur Verfügung,
außerdem bleibt sie im Zentrum der Stadt und wird die Zeitschriftensortimente in helleren Räumen zusammenstellen können.